Rotlicht bei Erkältung

Hilft Rotlicht bei Erkältung?

Die Wirkung von Rotlicht gegen Viren bei einer Erkältung ist wissenschaftlich nicht bewiesen. Der Einsatz von Infrarotlampen macht bei einer Erkältung dennoch sehr viel Sinn. Rotlichtlampen fördern die Durchblutung und sorgen in der Theorie so für ein stärkeres Immunsystem. Wenn der Körper nicht „einschläft“, sondern mithilfe von einer Rotlichtlampe in Schwung gehalten wird, ist die Chance höher, dass der Körper vermehrt Abwehrkräfte gegen die Viren der Erkältung bilden kann. Rotlicht bei Erkältung hat also eine indirekte Wirkung.

Ist der Einsatz von Rotlicht bei Erkältung trotzdem sinnvoll?

Ja, durch die verbesserte Durchblutung fühlt sich der Körper nach dem Einsatz einer Rotlichtlampe meist wohler. Wer sich nach einer Behandlung durch eine Rotlichtlampe entspannter fühlt, sollte sich bei einer Erkältung ruhig öfter vor eine Rotlichtlampe setzen.

Rotlicht bei Schnupfen für eine freie Nase?

Hier ist die Wissenschaft sich relativ einig: Eine Rotlichtlampe befreit Dich nicht vom Schnupfen und löst auch nicht den Schleim in Deiner Nase. Du kannst aber z. B. Nasenspray (Nasenspray auf Amazon kaufen) vor einer Rotlichtbehandlung nutzen, durch die Wärme kommt es in Verbindung mit dem Nasenspray häufig zu einem besseren Schleimfluss. Eine Behandlung kann, durch die erhöhte Durchblutung, aber dazu führen, dass die Schleimhäute der Nase noch weiter anschwellen und Du das Gefühl bekommst, dass die Nase noch mehr verstopft. Achte daher auch hier, auf die Zeichen Deines Körpers.

Rotlicht im Einsatz gegen Kopfschmerzen bei einer Erkältung

Wie weiter oben im Artikel bereits angedeutet wurde, hilft eine Rotlichtlampe dabei, dass Du Dich insgesamt besser fühlst. Oft gehen mit einer Erkältung bzw. einem Schnupfen Nebeneffekte, wie z. B. Kopfschmerzen einher. Rotlicht bei Erkältung bekämpft zwar nicht unbedingt die Symptome, aber kann effektiv gegen Nebenerscheinungen sein. Kopf- und Gliederschmerzen sind keine Seltenheit bei einer Erkältung. Durch die verbesserte Durchblutung sind Kopfschmerzen oder Schmerzen in den Armen und Beinen häufig nicht mehr ganz so schlimm und schmerzhaft.

Rotlicht bei Erkältung und Kinder

Besonders bei Kindern sollte man vorsichtig sein. Niemals sollten Kinder unbeaufsichtigt an einer Rotlichtlampe behandelt werden. Das Portal ABC Kinder empfiehlt ein Dampfbad. Auch bei Kindern gilt: Möchte man auf eine Behandlung mit Rotlicht setzen, sollte man unbedingt auf die Zeichen des Körpers hören, da jeder Körper anders reagiert. Mehr zum Einsatz von Rotlicht bei Kinder findest Du hier.

Fazit „Rotlicht bei Erkältung“ – ja oder nein?

Solltest Du Rotlicht bei Erkältung anwenden wollen, erwarte keine Wunder, sondern höre auf Deinen Körper. Der Einsatz von einer Infrarotlampe macht lokal bei Kopf- oder Gliederschmerzen in diesem Zusammenhang aber durchaus Sinn. Auch wenn Rotlichtlampen immer mehr aus den Arztpraxen verschwunden sind, heißt es nicht, dass der Einsatz von Infrarot und Tiefenwärme nicht sinnvoll ist. Du kannst also unbesorgt weiterhin Rotlicht bei Erkältung einsetzen.